+43 650 8642464

info@kinesiologie-elisabeth-schuster.at

nach Vereinbarung

Glaubenssätze kinesiologisch lösen

Emotionen beeinflussen unser Leben in allen Bereichen. In der chinesischen Medizin sind Emotionen den Elementen und den dazugehörigen Organen zugeordnet. Die Hauptemotion im Holzelement ist Zorn und Wut, im Feuerelement die Freude, im Erdelement Grübeln und Sorge, im Metallelement Traurigkeit und im Wasserelement die Angst. Dazu gibt es noch viele weitere Emotionen, die dem jeweiligen Organ zugeordnet sind.

Emotionen und Glaubenssätze

Kann eine Emotion zum Zeitpunkt der Entstehung nicht ausgelebt werden, kann sich die Emotion in einem Organ ablagern. Dies kann dann oft zu negativen Glaubenssätzen führen.

Wer kennt sie nicht die Glaubenssätze wie „Ich bin nicht gut genug“ „Ich bin nicht liebenswert“ Ich schaffe nichts“ um nur einige wenige zu nennen.

Glaubenssatz „Ich bin nicht gut genug“

Ich möchte euch ein Erlebnis aus meinem Leben erzählen, das von einer Kinesiologie Kollegin für mich ausgetestet wurde. Mein Glaubenssatz war „Ich bin nicht gut genug“ Die Geschichte dazu.

Als 15 jähriges Mädchen hatte ich eine Freundin. Irgendwann kam noch ein drittes Mädchen dazu. Eines Tages erklärten sie mir, dass ich nicht mehr dazugehöre. Für meine Freundin war ich nicht gut genug. Ihre neue Freundin war etwas „Besseres“. Meine Freundin  hatte den Glaubenssatz, dass ich nicht gut genug für sie bin und in mir entstand der Glaubenssatz „Ich bin nicht gut genug“. Ich bin in finanziell ärmlichen Verhältnissen einer Bauernfamilie mit 7 Kindern aufgewachsen. Das andere Mädchen war wohl etwas wohlhabender.

Wir haben auch noch eine zweite Geschichte aus der Volksschule zu diesem Glaubenssatz herausgefunden. Und es gibt sicher noch einige andere Geschichten dazu.

Es gab für mich diesen Glaubenssatz „Ich bin nicht gut genug“. Durch eine kinesiologische Balance haben wir das aufgedeckt. Es macht ja auch Stress immer noch besser sein zu wollen. Was ist gut genug? Für jeden etwas Anderes, je nach der persönlichen Lebensgeschichte.

Übrigens, das Thema „Ich bin nicht gut genug“ entstand daraus, dass ich gerne einen Blog schreiben wollte und der Meinung war, ich bin nicht gut genug dafür. Jetzt habe ich diese Zeilen geschrieben. Und es fühlt sich wunderbar an.

Löse deine Glaubenssätze

Wenn auch du das Gefühl hast, dass es Glaubenssätze in deinem Leben gibt, die du gerne lösen möchtest, dann gönne dir eine kinesiologische Balance und wir schauen uns dein Thema an.