+43 650 8642464

info@kinesiologie-elisabeth-schuster.at

nach Vereinbarung

Pilze sind faszinierende Organismen. Sie spielen im Stoffkreislauf der Natur eine entscheidende Rolle und zeichnen sich unter anderem  durch eine extrem hohe Artenanzahl aus. 

In den letzten Jahren erfreuen sich Vitalpilze in Europa immer größerer Beliebtheit. So sind Vitalpilze nicht nur Mittler zwischen Tier und Pflanzenwelt, sondern auch eine Brücke zwischen Chinesischer Medizin, westlicher Naturheilverfahren und wissenschaftlicher Schulmedizin.

Pilze werden einerseits als Nahrungsmittel verwendet, sind aber auch als Nahrungsergänzungsmittel beliebt. 

Die wichtigsten Nährstoffe die enthalten sind sind Eiweiß, Aminosäuren, Balaststoffe, Mineralstoffe und Vitamine.

Weiters enthalten sie Wirkstoffe wie Polysaccaride, Terpene, Triterpene, Sesquiterpene, Diterpene, Sterole, Polyphenole, Phenole, Eritadenin, Cordycepin um nur einige zu nennen. Viele Wirkstoffe sind noch unbekannt. 

Bei der Einnahme als Nahrungsergänzungsmittel unterscheidet man zwischen Extrakt und Pulver.

  • Agaricus (Agaricus subrufescens)
  • Auriculare (Auricularia auricula-judae)
  • Coprinus (Caprinus comatus)
  • Coriolus (Schmetterlingstramete)
  • Enoki (Flammulina velutipes)
  • Reishi (Ganoderma lucidum)
  • Maitake (Grifola frondosa)
  • Hericum (Hericum erinaceus)
  • Chaga (Inontus obliquus)
  • Shitake (Lentinula edodes)
  • Cordyceps (Ophiocordyceps sinensis)
  • Pleurotus (Pleurotus ostreatus)
  • Polyporus (Polyporus umbellatus)

Quellenangabe: Heilende Pilze Jürgen Guthmann                                                                          

 Wege der Heilung Vitalpilze – Akademie f. Naturheilkunde                                 

 Gesund mit Heilpilzen – Philip Rebensburg, Dr.med. Andreas Kapppl