Springe zum Inhalt

Was ist Kinesiologie?

Was ist Kinesiologie?

Meine Arbeit ist eine energetische Methode und stellt keinen Ersatz für eine medizinische Diagnose oder Behandlung einer Erkrankung dar sondern eine Ergänzung. Die Zusammenarbeit mit der Schulmedizin halte ich für wichtig. Eine laufende Therapie sollte daher nicht unter- oder abgebrochen werden, eine notwendige nicht aufgeschoben oder unterlassen. Für die Arbeit mit psychiatrischen Krankheitsbildern sind ausschließlich Ärzte und Psychotherapeuten befugt. Sollten Sie sich bereits in (psychotherapeutischer) Behandlung befinden und weitere Begleitung suchen, so bitte ich Sie, die Einwilligung Ihres Arztes oder Therapeuten einzuholen.

Das Ziel der Kinesiologie

Grundlegendes Ziel der Kinesiologie ist es, die Energien wieder auszubalancieren um somit die Selbstheilungskräfte, zu aktivieren, Gesundheit zu erhalten und zu fördern und einen anderen Zugang zum Körper und zur eigenen Gedanken- und Gefühlswelt zu schaffen.

Der Muskeltest

Der Muskeltest ist das Arbeitsinstrument in der Kinesiologie. Mit ihm wird die Wirkung von Reizen (Gedanken, Handlungen, Gefühle, Stressoren etc.) auf den Organismus getestet. Wirkt ein Reiz belastend, wird der Energiefluss blockiert, der Muskel gibt dem leichten Druck des Kinesiologen nach. Ein neutraler oder stärkend wirkender Reiz hingegen lässt den Muskel dem Druck gut standhalten. Energetische Ungleichgewichte werden so ermittelt und Ausgleichstechniken ausgetestet. Verschiedene Methoden aus dem Wissen der chinesischen Lehre, der Medizin, Pädagogik, Psychologie und weiteren Wissenschaften kommen dazu zum Einsatz.

Die kinesiologische Sitzung

In der Sitzung werden Fragen über den Grund des Kommens und das Befinden gestellt. Im partnerschaftlichen Gespräch formuliert der Klient/die Klientin, welche Ziele er/sie in der Sitzung erreichen möchte. Der prägende Grundgedanke dabei ist, dass die Lösung eines Ungleichgewichts und das Potenzial zur Veränderung im Klienten/in der Klientin selber zu finden ist. Die Energiebalance wird dann bezüglich des persönlichen Ziels durchgeführt. Dabei kann der Klient/die Klientin direkt fühlen, erleben und beurteilen, wie die Muskeln gestärkt werden und der aktivierte Energiefluss im ganzen Körper spürbar ist.

Bei Bedarf können Übungen zur regelmässigen Durchführung zu Hause mitgegeben werden, welche die vollzogenen Veränderungen festigen. In der Regel werden vorerst 3-5 Einzelsitzungen im Abstand von einer bis vier Wochen besucht. Eine Sitzung dauert ca. 90 Minuten. Dauer Erstsitzung ca 120 Minuten.

Je nach Einsichten und Erfahrungen können weiter Sitzungen durchgeführt werden. Dabei wird das individuelle Entwicklungstempo des Klienten berücksichtigt.