+43 650 8642464

info@kinesiologie-elisabeth-schuster.at

nach Vereinbarung

Die beste Waffe gegen das Virus ist UNSER IMMUNSYSTEM. Davon hört und liest man von unserer Gesundheitsbehörde leider kaum oder gar nichts – oder habe ich das übersehen?

Ein intaktes Immunsystem wehrt zuverlässig Erreger ab. Jetzt, in der kalten Jahreszeit brauchen wir vor allem das lebenswichtige Vitamin D, sowie viel Bewegung um die Botenstoffe und Abwehrzellen des Immunsystems aktiv werden zu lassen. Ebenso benötigt der Körper ausreichend Ruhe um das Stresshormon Cortisol abzubauen, welches in der Nebenniere gebildet wird.

In meiner Praxis bemerke ich, dass bei vielen meiner Klienten die Nebenniere verstärkt Stress anzeigt. Stress, der entsteht aus Angst vor Arbeitslosigkeit, finanziellen Problemen. UnternehmerInnen-auch viele EPUS, die diese Zeit finanziell nicht schaffen, sowie Sorgen um die Kinder in der Schule, Sorge um die Eltern im Pflegeheim. All das schwächt unser Immunsystem.

Das Milieu machts: Coronaviren mögen es nicht basisch. Die Wissenschaft weist den Einfluss des ph-Wertes auf die Virenaktivität nach https://www.presseportal.de/pm/143476/4609518)

Mit einem starken Immunsystem kann Ihnen kaum etwas passieren. Denn Krankheiten können immer nur dann entstehen, wenn das Immunsystem Schwachstellen aufweist. Für Ihr Immunsystem können Sie selbst sehr viel tun.

Auch Probiotika können das Immunsystem unterstützen. Inzwischen liegen zahlreiche Studien vor, die zeigen, dass Probiotika das angeborene und auch das erworbene Immunsystem stimulieren, die Phagozytose aktivieren (= Fressvorgang von Abwehrzellen, wenn diese Fremdpartikel oder Krankheitserreger verspeisen) und das Immunsystem regulieren, also helfen, es wieder in sein gesundes Gleichgewicht zu bringen.

Vitamine für ein starkes Immunsystem
Vitamine und Spurenelemente für ein starkes Immunsystem

  • Vitalpilz Reishi
  • Ashawanga-die Schlafbeere
  • Vitamin C,  Zink, Selen, Magnesium, Eisen
  • Aloe Vera
  • Vitamin D ist unverzichtbar, wenn sie ihr Immunsystem stärken wollen.

Quelle: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/artikel/immunsystem/das-immunsystem-staerken

Ich stelle Maßnahmen vor, mit denen Sie Ihr Immunsystem stärken können

  • Sei gut zu dir selbst und tue dir täglich etwas gutes
  • Regelmäßige Bewegung stärkt die Immunabwehr und das Wohlbefinden
  • Negative Belastungen lassen unseren Cortisolspiegel dauerhaft steigen und schwächen so unsere Abwehrkräfte. Vermeidet also die üblichen Stressbegleiter und Krankmacher wie Alkohol, Rauchen, Schlafmangel und schlechtes Essen
  • Ein gesunder Darm, in dem 70 % unseres Immunsystems gesteuert wird, ist Voraussetzung für Gesundheit und Vitalität
  • Unser Immunsystem ist auf Lernen ausgelegt. Je mehr Erreger es bekämpfen muss, desto bessere Waffen entwickelt es – zumindest solange ein gewisses Maß nicht überschritten wird. Deswegen schadet es Kindern auch nicht, mit Schmutz in Berührung zu kommen.
  • Frühstücke warm Inzwischen empfehlen auch westliche Ernährungsexperten Frühstücksbrei mit warmer Körner- und Flockenkost, weil sie uns rundum versorgt: mit Eiweiß, Fett, Kohlehydraten, B-Vitaminen, Ballast- und Mineralstoffen   
  • Lachen stärkt das Immunsystem ebenso. Wann hast du das letzte Mal so richtig gelacht? Positives Denken gehört ebenso dazu,
  • Wer ausreichend lange schläft kann schon allein auf diese Weise sehr viel für die Stärkung seines Immunsystems tun, schrieben im Juli 2019 drei WissenschaftlerInnen der Uni Tübingen und der  Harvard Medical School/Boston in einem umfangreichen Review zum Thema, wie sich Schlaf und Immunsystem gegenseitig beeinflussen